15. Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit - ein Rückblick

15. Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit - ein Rückblick

Eröffnung des Kongresses
Sie sind hier:Start/Aktuelles/15. Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit - ein Rückblick
Unter dem Titel „Wissen versetzt Berge“ fand der 15. Österreichische Kongress für Führungskräfte in der Altenpflege am 14. und 15. Juni 2018 im Congress Schladming, den der Landesverband Altenpflege Steiermark gemeinsam mit der ARGE Heime Steiermark und dem Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs, Lebenswelt Heim, veranstaltet hat, statt. Rund 450 Heim- und Pflegedienstleitungen aus ganz Österreich setzen sich zwei Tage lang mit Zukunftsperspektiven im Bereich der stationären Altenpflege auseinander. Über 50 Sponsoren haben ihre Produkte und Dienstleistungen in der Fachausstellung präsentiert – ihnen gilt ein besonderer Dank.

Der Galaabend auf ca. 1800m Seehöhe auf der Schafalm am ersten Kongresstag galt als Höhepunkt des Führungskräftekongresses. Hier konnte in gemütlicher Atmosphäre und bei einem ansprechenden Rahmenprogramm, Kontakte geknüpft und Herausforderungen in der Langzeitpflege diskutiert werden. Und auch das Wetter spielte perfekt mit – auf der Bergstation der Planai nach Auffahrt mit der Gondel zeigte sich am Abend sogar noch die Sonne und begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in luftigen Höhen. Wir hoffen, dass diejenigen unter Ihnen, die bei Kongress dabei sein konnten, interessante und eindrucksvolle Tage in Schladming verbracht haben. Uns als Organisationsteam freut es besonders, dass wir durchgängig positive Rückmeldungen bekommen haben und können resümierend sagen, dass der Kongress zu unserer Zufriedenheit verlaufen ist.

Auf unserer Kongresshomepage unter http://www.wissen-versetzt-berge.at/ finden Sie unsere Kongressbroschüre mit den Zusammenfassungen der Vorträge sowie vielen weiteren spannenden Artikel rund ums Thema Pflege sowie die Steiermark als Ausflugsziel, ebenso wie die Präsentationen, die uns von den Vortragenden zur Verfügung gestellt wurden und eine Bildergalerie.

 

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in