SHV Bruck steiermarkweit in der Vorreiterrolle Präsentation der Eröffnungsbilanz

Sie sind hier:Start/Aktuelles/SHV Bruck steiermarkweit in der Vorreiterrolle Präsentation der Eröffnungsbilanz
„Heute ist ein historisches Datum für den Sozialhilfeverband Bruck!“ stellt Bgm. Bernd Rosenberger in seiner Begrüßung zur Sitzung der Vollversammlung des SHV Bruck fest. Er präsentierte in Vertretung der scheidenden Obfrau Bgm.in Brigitte Schwarz gemeinsam mit GF Peter Koch und Finanzchef Mag. Oliver Wunsch die Eröffnungsbilanz des SHV Bruck a.d. Mur – mit hervorragenden wirtschaftlichen Daten. „Bürgermeisterin Schwarz hat damit als Obfrau – mit dem Bau des Logistikcenters - zwei zentrale Projekte des SHV Bruck umgesetzt und ihr gilt neben der Führungsmannschaft des SHV rund um GF Peter Koch der Dank der Gemeinden des Bezirkes“, leitete Bgm. Rosenberger die Sitzung ein.

Der Sozialhilfeverband Bruck ist der erste Sozialhilfeverband der Steiermark, der sich freiwillig den strengen Regelungen des Unternehmensgesetzbuches unterwirft. Er ist von der im öffentlichen Bereich üblichen Einnahmen- und Ausgabenrechnung in das System der kaufmännischen doppelten Buchführung gewechselt. „Wir können somit zeigen, dass eine klare unternehmerische Organisation und der Charakter eines öffentlichen Dienstleisters kein Widerspruch sein müssen“, freut sich GF Peter Koch und präsentierte einige wichtige Kennzahlen.

So beträgt das gutachterlich bewertete Anlagevermögen rd. 29, 67 Mio. EURO. Gemeinsam mit dem Umlaufvermögen von rd. 3,88 Mio. EURO weist die Eröffnungsbilanz des SHV somit eine Bilanzsumme von stolzen 33,617 Mio. EURO auf. Abzüglich langfristiger Verbindlichkeiten und nötiger Rückstellungen weist die Bilanz ein Eigenkapital in der Höhe von 13,78 Mio. EURO aus. Die entspricht einer Eigenkapitalquote von beachtlichen 41%.

Das Rechenwerk wurde von den Wirtschaftsprüfern der Mur-Mürztal Treuhand Wirtschaftsprüfungs- & Steuerberatungs GmbH auf Herz und Nieren überprüft. Das Ergebnis liegt in Form des uneingeschränkten Prüfungsvermerkes vor: „Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Die vorgelegte Eröffnungsbilanz entspricht den gesetzlichen Vorschriften und vermittelt somit ein möglichst getreues Bild der Vermögens- und Finanzlage des Sozialhilfeverbandes Bruck in Übereinstimmung mit den österreichischen Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung. Somit ist der uneingeschränkte Prüfungsvermerk zu erteilen“ (Mag. Werner Rieger-Wolf).

„Wer die Berichterstattung der letzten Monate verfolgt hat und weiß, dass viele Betreiber von Pflegeeinrichtungen in strukturellen Finanzproblemen sind, wird die vorgelegte Bilanz des SHV besonders zu schätzen wissen!“, ist für Bgm. Rosenberger klar.

GF Koch freut sich über die einstimmige Annahme des Rechenwerkes: „Dies stellt für mich und mein Team in einem traditionell so diskussionsfreudigen Gremium wie der Verbandsversammlung des SHV Bruck eine wirkliche Bestätigung unserer Arbeit dar! Mein Dank gilt auch meinem Team rund um Mag. Oliver Wunsch und Heike Merl, den Führungskräften und MitarbeiterInnen unserer Häuser und Bürgermeisterin Brigitte Schwarz, die auch in stürmischen Zeiten immer für uns da war!“

 

Bruck, 04.12.2012

 

Rückfrage: 

GF Peter Koch, MAS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0664 4153476

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in