Lebensqualität pflege- und betreuungsbedürftiger älterer Menschen in Österreich - eine Studie

Sie sind hier:Start/Aktuelles/Lebensqualität pflege- und betreuungsbedürftiger älterer Menschen in Österreich - eine Studie
Lebensqualität – was ist das? Wie kann sie gemessen werden? Und vor allem: welchen Einfluss hat der Einzug in ein Pflegeheime sowie die Versorgung im Pflegeheime auf die Lebensqualität pflege- und betreuungsbedürftiger älterer Menschen?

Im Rahmen des Dissertationsprojekts „Lebensqualität pflege- und betreuungsbedürftiger älterer Menschen in Österreich“ wird genau diesen Fragen nachgegangen.

Ziel des Projekts ist, wissenschaftlich fundierte Ergebnisse über die Lebensqualität von älteren Menschen in Pflegeheimen zu erhalten.

Dazu wird die Lebensqualität von Bewohnern/Bewohnerinnen von Pflegeheimen zu drei Zeitpunkten erhoben: vor dem Einzug (bzw. beim Einzug/bei der Aufnahme), eine Woche nach dem Einzug und zwei bis drei Monate nach dem Einzug.

Die Erhebung erfolgt mithilfe von Fragen zur allgemeinen Lebensqualität und weiteren Fragen zur Lebensqualität von älteren Menschen. Diese Fragen sollen zu den drei erwähnten Zeitpunkten beantwortet werden. Weitere Fragen zur Person sind nur einmal zu beantworten. Die Befragung wird ca. 20 Minuten dauern.

Zusätzlich sind die Leitung des Pflegeheims eingeladen, einen kurzen Fragebogen zu den Strukturmerkmalen des teilnehmenden Pflegeheims zu beantworten. Dieser umfasst Fragen zur Trägerschaft (öffentlich rechtlich, privat gemeinnützig, privat gewinnorientiert), zur Größe des Heimes (Anzahl der Betten) und zur Lage des Heimes (Stadt/Land).

Um den Einfluss der Organisation auf die Lebensqualität in der Beforschung mit zu berücksichtigen, werden mindestens zwei Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen (vorwiegend Pflegepersonen im unmittelbaren Umfeld der befragten Bewohner/Bewohnerinnen) pro Pflegeheim gebeten, einen Fragebogen zu Aspekten organisationsinterner Kommunikations- und Interaktionsprozesse, Arbeitsbedingungen, Zufriedenheit der Mitarbeiter, Hierarchie etc. auszufüllen. Das Ausfüllen dieses Fragebogens wird ca. 20 Minuten beanspruchen.

Die Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form für die Auswertung und Ergebnisdarstellung verwendet. Voraussetzung für die Befragung ist eine gesonderte Einverständniserklärung des Pflegeheims, der Bewohner/Bewohnerinnen sowie der Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen. Die Befragungen werden zwischen Herbst 2016 und Herbst 2017 stattfinden.

Haben Sie Interesse an der Teilnahme? Sind Sie an wissenschaftlich fundierten Aussagen zur Lebensqualität in Pflegeheimen interessiert? Möchten Sie die Erhebung mit Ihrer Einrichtung unterstützen? Kontaktieren Sie mich bitte:

Romana Winkler, BA MA MSc

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0664/9144504

Ich bin mir sicher, dass diese wissenschaftlichen Erkenntnisse den Wert der Pflegeheime für die Gesellschaft sehr gut untermauern können. Um aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen, zähle ich auf die Unterstützung möglichst vieler Pflegeheime.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in